Brownstone » Zeitschrift des Brownstone Institute » Dieser Impfkaiser hat keine Kleidung
Dieser Impfkaiser hat keine Kleidung

Dieser Impfkaiser hat keine Kleidung

TEILEN | DRUCKEN | EMAIL

Wir alle kennen die Geschichte von Hans-Christian Andersen“Des Kaisers neue Kleider„über den Kaiser, der splitternackt vor seinen Untertanen paradiert, aber niemand wagt es, es zu erwähnen. Aber was ist mit der Geschichte von Özlem Türeci, der vielgepriesenen türkisch-deutschen Mitentwicklerin des BioNTech-Pfizer-Impfstoffs, deren Gesicht im … zu sehen ist? New York Times, auf der BBC und in unzähligen anderen internationalen Medien, und wer leidet eindeutig an einer teilweisen Gesichtslähmung, einer häufig berichteten Nebenwirkung des Medikaments, aber niemand wagt es, sie zu erwähnen?

Die Gesichtslähmung oder Bell-Lähmung ist beispielsweise bei den folgenden Clip aus einem Interview, das Türeci und ihr Ehemann, BioNTech-CEO Ugur Sahin, im Oktober 2022 der BBC gaben. Türeci ist Chief Medical Officer des Unternehmens.

Die Lähmung ist auch im folgenden Standbild des begleitenden Interviews deutlich zu erkennen ein BBC-Artikel über die Krebsforschung des Paares.

Tatsächlich ist es mehr oder weniger offensichtlich in allen Videos und Standbildern von Türeci. Siehe zum Beispiel das etwas Ikonische New York Times Foto unten…

…oder das Folgende Vorlesung an der Sabanci-Universität.

YouTube-Video

Warum redet also niemand darüber? 

Berichte über eine teilweise Gesichtslähmung nach der Impfung mit dem BioNTech-Pfizer-Impfstoff sind so weit verbreitet, dass die Nebenwirkung zu einem wahren Meme geworden ist. Justin Bieber gab im Juni 2022 bekannt, dass er an der Erkrankung leide. Ein Fallbericht über Bell-Lähmung nach Impfung mit dem Impfstoff kann eingesehen werden wenn sie hier klicken. Und die der FDA Briefing-Dokument vom Dezember 2020 zum Medikament enthält die folgende merkwürdige Passage (S. 6), in der vier Fälle von Bell-Lähmung in der klinischen Studie bestätigt werden, alle in der Impfstoffgruppe.

War Türeci also ein Opfer ihrer eigenen Droge? Nun, die Antwort auf diese Frage lautet definitiv nein. Denn frühere Bilder von Türeci zeigen, dass sie bereits mehrere Jahre vor der Entwicklung und Einführung des Covid-19-Impfstoffs an einer Gesichtslähmung litt, wenn auch in geringerem Ausmaß. Siehe zum Beispiel das folgende Foto aus dem Artikel von 2017 wenn sie hier klicken oder der Videoclip 2016 wenn sie hier klicken.

Könnte sie die Störung jedoch irgendwie im Zusammenhang mit ihrer Laborarbeit zu mRNA-Medikamenten entwickelt haben? Nun, wir wissen es nicht. Aber das Foto unten von Sahin und Türeci in den 1990er Jahren zeigt, dass Türeci als junge Frau keine Spur einer Gesichtslähmung hatte. Das Foto stammt von eine feierliche Ausstellung zur Entwicklung des sogenannten Impfstoffs im Deutschen Technikmuseum.

Eines ist sicher: Wenn Albert Bourla an einer partiellen Gesichtslähmung leiden würde, würden alle darüber reden und die sozialen Medien würden in Aufruhr geraten. Aber Bourla ist lediglich der CEO eines Unternehmens, das das Medikament vermarktet. Türeci ist Mitentwickler des Arzneimittels sowie CMO und Mitbegründer von das Unternehmen, dem es tatsächlich gehört.



Veröffentlicht unter a Creative Commons Namensnennung 4.0 Internationale Lizenz
Für Nachdrucke setzen Sie bitte den kanonischen Link wieder auf das Original zurück Brownstone-Institut Artikel und Autor.

Autor

  • Robert Kogon

    Robert Kogon ist das Pseudonym eines vielveröffentlichten Journalisten, der über europäische Angelegenheiten berichtet.

    Alle Beiträge

Spenden Sie heute

Ihre finanzielle Unterstützung des Brownstone Institute kommt der Unterstützung von Schriftstellern, Anwälten, Wissenschaftlern, Ökonomen und anderen mutigen Menschen zugute, die während der Umwälzungen unserer Zeit beruflich entlassen und vertrieben wurden. Sie können durch ihre fortlaufende Arbeit dazu beitragen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Abonnieren Sie Brownstone für weitere Neuigkeiten

Bleiben Sie mit dem Brownstone Institute auf dem Laufenden