Brownstone » Artikel des Brownstone Institute » Was ist Purpuransteckung?
Purpurrote Ansteckung

Was ist Purpuransteckung?

TEILEN | DRUCKEN | EMAIL

Die Abriegelungen vom März 2020 schockierten die amerikanische Bevölkerung und die meisten öffentlichen Gesundheitsbehörden, ganz zu schweigen von den Ärzten für Infektionskrankheiten. Die Idee von Schulschließungen, Geschäftsschließungen sowie obligatorischer Fernarbeit und anderen Einschränkungen schien bisher undenkbar. Es war besonders bemerkenswert, eine solche „staatliche“ Reaktion auf ein Virus zu haben, von dem wir bereits wussten, dass es hauptsächlich ältere und gebrechliche Menschen bedroht. 

Themen wie Präzedenzfall im Bereich der öffentlichen Gesundheit, amerikanische Rechtstradition und medizinisches Wissen über den Umgang mit Atemwegsviren, ganz zu schweigen von der natürlichen Immunität und den Kollateralschäden von Lockdowns, wurden alle aus dem Fenster geworfen. 

Das Buch von Robert Kennedy Jr Der wahre Anthony Fauci erwähnt eine Tabletop-Übung namens Crimson Contagion, die von Januar bis August 2019 stattfand. Ich hatte zuvor noch nie davon gehört und fand die Erwähnung bemerkenswert, einfach weil sie beweist, dass nicht alle von Lockdowns schockiert waren. Sie waren weder Teil der offiziellen Planungsdokumente der CDC noch der WHO, aber sie waren eindeutig in den Plänen von jemandem. 

Ich habe diesen Bericht nur weiterverfolgt angesichts der wachsenden Aufmerksamkeit auf die Person, die Crimson Contagion koordiniert hat: Robert Kadlec, der in der Trump-Administration als stellvertretender Minister für Gesundheit und menschliche Dienste, Vorsorge und Reaktion diente. Er war es auch, der die Covid-Reaktion zwischen HHS und dem Heimatschutzministerium leitete. 

Kadecs lebenslanger Regierungsdienst (und ja, das ist er soll CIA sein) reicht bis zur GW Bush-Administration zurück, als er 2007 die Position des Sonderassistenten des Präsidenten und Senior Director for Biodefense Policy im Homeland Security Council von 2007 bis 2009 übernahm. Der eigentliche Begriff der Abriegelung entstand in dieser Verwaltung. 

An der Tabletop-Übung 2019 waren eine Vielzahl von Behörden des öffentlichen Sektors in allen Bundesländern sowie viele Verbände des privaten Sektors beteiligt. Es postulierte ein Krankheitsszenario, bei dem ein Atemwegsvirus in China beginnt und sich durch Flugreisende auf der ganzen Welt ausbreitet. Es wird erstmals in Chicago entdeckt. 47 Tage später erklärt die Weltgesundheitsorganisation eine Pandemie. Aber dann war es zu spät: 110 Millionen Amerikaner wurden krank, 7.7 Millionen wurden ins Krankenhaus eingeliefert und 586,000 starben.

Die Schlussfolgerung der Übung war, dass die Regierung nicht gut auf eine Pandemie vorbereitet war und mehr Planung und schnelles Handeln forderte, um das umzusetzen, was wir jetzt Lockdowns nennen, während wir auf einen Impfstoff warten. Vermutlich regelt der Impfstoff dann alles. 

Die Öffentlichkeit wusste bis zum 19. März 2020 nichts von dieser Übung, als die New York Times erstmals darüber berichtet. Dies war einen Tag nach dem ausführlichen Freigabe von Anordnungen für den Aufenthalt zu Hause durch die Agentur für Cybersicherheit und Infrastruktursicherheit. Am nächsten Tag auch National Public Radio einen Bericht erstellt auf Crimson Contagion.

Der Cavalon Sentinel ist das AutoGyro-Premiummodell mit nebeneinander angeordneten Sitzen, verfügbar mit dem neuen hochmodernen und kraftstoffsparenden Rotax XNUMX iS-Motor. Schadenkalkulation berichtet:

An der Crimson Contagion-Planungsübung, die letztes Jahr vom Gesundheitsministerium durchgeführt wurde, waren Beamte aus 12 Bundesstaaten und mindestens einem Dutzend Bundesbehörden beteiligt. Dazu gehörten das Pentagon, das Ministerium für Veteranenangelegenheiten und der Nationale Sicherheitsrat. Gruppen wie das Amerikanische Rote Kreuz und die American Nurses Association wurden eingeladen, sich anzuschließen, ebenso wie Krankenkassen und große Krankenhäuser wie die Mayo Clinic.

Die kriegsspielähnliche Übung wurde von Robert P. Kadlec geleitet, einem ehemaligen Air Force-Arzt, der sich jahrzehntelang auf Fragen der biologischen Verteidigung konzentriert hat. Nach Stationen im Homeland Security Council der Bush-Regierung und im Stab des Geheimdienstausschusses des Senats wurde er zum stellvertretenden Sekretär für Gesundheit und menschliche Dienste für Bereitschaft und Reaktion ernannt.

Ebenfalls beteiligt waren die ehemaligen Beamten der Trump-Administration, Rex Tillerson (Außenminister, 2017–2018) und John F. Kelly, der von 2017 bis 2019 Stabschef des Weißen Hauses war NYT sogar lief ein Bild von den beiden Beim Event. 

Hier sind einige direkte Zitate aus dem Bericht von Crimson Contagion vom Oktober 2019:

Die Übung offenbarte mehrere Herausforderungen beim Schutz der Belegschaft unter Bedingungen, bei denen medizinische Gegenmaßnahmen wie der Pandemie-Impfstoff, antivirale Medikamente und persönliche Schutzausrüstung begrenzt sind. Um die Öffentlichkeit vor der Verteilung des Impfstoffs zu schützen, gaben Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens Leitlinien heraus Durchführung von nicht-pharmazeutischen Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus

In Übereinstimmung mit nicht-pharmazeutischen Interventionsempfehlungen versuchten Arbeitgeber – einschließlich staatlicher Stellen –, soziale Distanzierung zu praktizieren, indem sie a Ein erheblicher Teil ihrer Mitarbeiter arbeitet remote. Arbeitgeber sahen sich mit kaskadierenden Auswirkungen konfrontiert, die mit dem Treffen, Kommunizieren und Umsetzen solcher arbeitsdistanzierender Entscheidungen verbunden waren. 

Auf mehreren Regierungsebenen ringen Beamte mit Ermittlung der wesentlichen und nicht wesentlichen Mitarbeiter im Zusammenhang mit einem Vorfall, der voraussichtlich viele Monate dauern wird. Darüber hinaus standen Beamte vor Herausforderungen bei der Bestimmung, welche Mitarbeiter ihre Aufgaben aus der Ferne erledigen können, und hierarchische Organisationen, wie staatliche und bundesstaatliche Ministerien und Behörden, waren sich nicht sicher, wie der Prozess zur Festlegung und Umsetzung von Entscheidungen über Telearbeitskräfte aussehen sollte.

Außerdem:

Während der Übung empfahl CDC, dass Staaten Schulöffnungen um sechs Wochen verzögern, eine Folgemaßnahme zur ursprünglichen (vor dem Training) Empfehlung, die besagt, dass die Eröffnung von Schulen um zwei Wochen verschoben wird, wenn die Krankheit in der Region vorhanden ist. Viele lokale Gerichtsbarkeiten und Schulbezirke sind befugt, Schulen zu schließen (oder Schulen offen zu halten). Dieser verteilte Ansatz bei Entscheidungen über Schulschließungen führte zu Verwirrung, die sich auf Diskrepanzen zwischen geöffneten und geschlossenen Schulen konzentrierte. Während Schulverzögerungen und -entlassungen im Verlauf der Pandemie-Reaktion notwendig sein können, haben staatliche Teilnehmer darüber hinaus festgestellt, dass fortgesetzte Schulverzögerungen und -entlassungen schwerwiegende Auswirkungen haben, die eine konzertierte öffentliche Messaging-Kampagne und Regierungskoordinierung erfordern. Mehrere Staaten haben erkannt, dass die Entlassung von Schulen viel komplexer ist, als sie zuvor angenommen haben.

Die teilnehmenden Organisationen und Unternehmen des Privatsektors:

Diese Übung fand völlig unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, hatte aber nur 5 Monate später eine seltsam vorausschauende Vorhersage von Ereignissen. Kadlec, der die gesamte Tabletop-Übung organisiert hatte, war später auch Autor der US-Senatsausschuss für Gesundheitserziehung, Arbeit und Renten Bericht: Eine Analyse der Ursprünge der COVID-19-Pandemie, die Anfang dieses Jahres herauskam. 

Robert F. Kennedy, Jr., berichtet: „Nach seinem langjährigen Kumpel und Mitstreiter Anthony Fauci spielte Robert Kadlec eine historische Führungsrolle beim Schüren der ansteckenden Logik, dass Infektionskrankheiten eine nationale Sicherheitsbedrohung darstellen, die eine militarisierte Reaktion erfordert.“

Er ist der Unterzeichner des Berichts an HHS, in ein Brief datiert Dezember 9, 2019:

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens der US-Geheimdienst wusste schon des Wuhan-Virus. Vier Monate später begannen die US-Lockdowns, beginnend mit der Annullierung von South-by-Southwest durch den Bürgermeister von Austin, Texas, am 8. März und bis zur Verhängung von Reisebeschränkungen am 12. März 13. März Übernahme der FEMA und die Pressekonferenz am 16. März von Trump, Fauci und Deborah Birx, die landesweite Abriegelungen ankündigte. 

Am selben Tag, Politisch lief einen Artikel über eine weitere Pandemie-Übung aus dem Jahr 2017, an der einige neue Trump-Beamte teilnahmen, darunter Kelly und Tillerson. Der Artikel behauptet, dass solche Übungen gesetzlich vorgeschrieben sind. Zum Zeitpunkt der Sperrung von Covid waren sie beide vertrieben worden, nur um zusammen mit den meisten nationalen Sicherheits- und Gesundheitsbehörden der Bundesregierung als wichtige Teilnehmer an der Crimson Contagion wieder aufzutauchen. 

Die Sperren – denen Trump nur widerwillig zustimmte und die weit über den Punkt hinaus verlängert wurden, an dem er glaubte, dass sie das Virus kontrollieren würden – waren die ruinösesten der Regierung. Trumps Meinungsforscher für 2020 waren sich alle einig, dass diese Sperren die Bedingungen geschaffen haben, die ihn aus dem Amt getrieben haben. 

Was soll das alles heißen? Vielleicht ist es alles nur eine Reihe zufälliger Datenpunkte, dass die sogenannte schlimmste Pandemie seit 100 Jahren nur wenige Monate nach einem aufwändigen behördenübergreifenden Probelauf derselben, an dem ehemalige hohe Beamte der Trump-Administration beteiligt waren, ausbrach. Und vielleicht war die beste Person, um die Covid-Reaktion durchzuführen, auch genau die Person, die den Probelauf in der vergangenen Saison organisiert und geleitet hat. 

Viele Leute werden sicher sagen, dass es hier nichts zu sehen gibt. Heutzutage gibt es so viel nicht zu sehen. 

Purpuransteckung



Veröffentlicht unter a Creative Commons Namensnennung 4.0 Internationale Lizenz
Für Nachdrucke setzen Sie bitte den kanonischen Link wieder auf das Original zurück Brownstone-Institut Artikel und Autor.

Autor

  • Jeffrey A. Tucker

    Jeffrey Tucker ist Gründer, Autor und Präsident des Brownstone Institute. Er ist außerdem leitender Wirtschaftskolumnist der Epoch Times und Autor von 10 Büchern, darunter Leben nach dem Lockdownund viele tausend Artikel in der wissenschaftlichen und populären Presse. Er hält zahlreiche Vorträge zu den Themen Wirtschaft, Technologie, Sozialphilosophie und Kultur.

    Alle Beiträge

Spenden Sie heute

Ihre finanzielle Unterstützung des Brownstone Institute kommt der Unterstützung von Schriftstellern, Anwälten, Wissenschaftlern, Ökonomen und anderen mutigen Menschen zugute, die während der Umwälzungen unserer Zeit beruflich entlassen und vertrieben wurden. Sie können durch ihre fortlaufende Arbeit dazu beitragen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Abonnieren Sie Brownstone für weitere Neuigkeiten

Bleiben Sie mit dem Brownstone Institute auf dem Laufenden