Brownstone » Artikel des Brownstone Institute » Die Vergöttlichung der mathematischen Modellierung
Vergöttlichung der mathematischen Modellierung

Die Vergöttlichung der mathematischen Modellierung

TEILEN | DRUCKEN | EMAIL

Vor vielen Jahren, als ich meinen BS in Wirtschaftswissenschaften und Mathematik abschloss, wurde ich eingeladen, zu helfen ein Buch rezensieren für das Tagebuch Märkte und Moral. Das Buch, Die Ökonomie der Sünde: Rationale Wahl oder überhaupt keine Wahl? von Samuel Cameron, wurde offenbar aus der Perspektive eines aus den Fugen geratenen Rational-Choice-Ökonomen geschrieben, der selbst Ehebruch und Kannibalismus als Wohlfahrtsmaximierung in einem freien Markt bezeichnen würde. Der Autor geht so weit, die erstaunliche Behauptung aufzustellen, dass „wir Ökonomen begegnen, die die Funktion erfüllen, die neue weltliche Priesterschaft zu sein“.

Der schockierende Gebrauch sakraler Sprache für die Rolle, die Ökonomen im säkularen Bereich spielen, ist beunruhigend, aber ist er völlig falsch? 

Schon früh in meinem Wirtschaftsstudium wurden mir zwei scheinbar widersprüchliche Wahrheiten deutlich. Erstens ist die Verwendung von Angebots- und Nachfragekurven zur genauen Beschreibung der Marktkräfte für den mathematisch geschulten Verstand elementar und gesunder Menschenverstand. Zweitens wird dieser gesunde Menschenverstand von vielen Studenten und fast allen Politikern als mystisch und unverständlich angesehen. Auf den höheren Ebenen des Studiums, insbesondere der ökonometrischen Modellierung, haben wir möglicherweise Zaubersprüche auf Daten angewendet, um prophetische Ergebnisse zu erzielen. 

Nun war uns klar, dass dies nicht stimmte. Die Annahmen, die für die zugrunde liegende Mathematik erforderlich sind, sind so streng, dass selbst die einfachste lineare Regression eine erhebliche Chance hat, bestenfalls voreingenommen oder schlimmstenfalls völliger Müll zu sein.

Schon als Student war ich mir dieser Einschränkungen sehr bewusst; Ich entdeckte einmal, dass eine dieser Annahmen in einer großen Denkfabrik in DC, bei der ich ein Praktikum absolvierte, verletzt worden war. (Für die Mathe-Nerds: Sie haben das falsch interpretiert Durbin-Watson-Statistik und das Vorhandensein von Autokorrelation übersehen.) Mathematische Modellierung ist keine Zauberei. Tatsächlich ist es eher ein Zaubertrick, wenn man versucht, die Zukunft vorherzusagen.

Eine der wenig erforschten Ursachen der Massenhysterie, die 2020 ausbrach, ist die Vergöttlichung mathematischer Modelle. Wir waren versprochen gewisser Untergang von Neil Ferguson vom Imperial College London und dem Institute for Health Metrics and Evaluation an der University of Washington. Politiker und Medien entnahmen jede von ihnen erstellte Grafik, als käme sie direkt aus dem Orakel von Delphi. Es waren prophetische Äußerungen! „So sagen die Experten, der Zorn der Wissenschaft ist auf uns gerichtet, lasst uns distanzieren und uns in Buße einen Maulkorb anlegen!“

Ich habe hier schon geschrieben wie ich die Covid-Hysterie als quasi-religiöses Phänomen wahrgenommen habe. Ich möchte jedoch weiter darauf hinweisen, dass unsere zunehmend säkularisierte Gesellschaft unabsichtlich religiöse Rollen wie Seher und Propheten unter den neueren Titeln „Experten“ und „Akademiker“ neu geschaffen hat. Ehrlich gesagt ist dieses Phänomen nicht besonders neu; Die kleinen Hysterien der Überbevölkerung und der globalen Abkühlung der Vergangenheit wurden gleichermaßen von übersicheren Akademikern mit mathematischen Modellen verursacht. Da sich diese Modellschöpfer zunehmend wie Propheten verhalten, erinnern wir uns daran, wie Propheten zu prüfen sind. 

Nicht jeder, der in der Zeit des alten Israel als „Prophet“ bezeichnet wurde, wurde von Gott gesandt. Tatsächlich existierten Prophetengilden als eigenständige Klasse unter den Menschen. Eine der wiederkehrenden Warnungen sowohl im Alten als auch im Neuen Testament betrifft falsche Propheten, die Lügen aus ihrer eigenen Vorstellung heraus erzählen. Sie sagen alternativ Unheil oder Frieden voraus, basierend darauf, was für sie am profitabelsten ist, wobei die Machthaber oft das Zielpublikum sind. 

Der Prophet Micha entlarvt das zynische Spiel dieser Betrügereien: „So spricht der Herr von den Propheten: O ihr, die ihr mein Volk irreführt, wenn eure Zähne etwas zu beißen haben, verkündet ihr den Frieden, aber dem, der nichts bringt, verkündet den Krieg in deinem Mund“ (3:5). Gilt das nicht auch für die Akademiker, die sich für Fördergelder (etwa von der Gates Foundation) prostituiert haben, gleichzeitig zunächst Untergang und dann durch Abmilderung Frieden und Sicherheit prophezeiten? 

Ihnen wurde gesagt, was sie annehmen sollten, und sie erstellten Zahlen und Grafiken, die diese Annahmen widerspiegelten. Jeder Statistikstudent im ersten Studienjahr sollte in der Lage sein, das unehrliche propagandistische Potenzial mathematischer Modellierung zu erklären. Diese Männer und Frauen wussten genau, was sie taten.

Unsere Politiker und Medien brauchten jedoch keine mathematische Ausbildung, um es besser zu wissen. Ein bisschen Weisheit und Erinnerung hätten viel gebracht. Stellen Sie sich vor, wie das Jahr 2020 verlaufen wäre, wenn wir einfach diesen Ratschlag befolgt hätten: „Sollten Sie sich sagen: „Woran können wir erkennen, dass ein Wort nicht vom HERRN gesprochen wurde?“, wenn ein Prophet im Namen des HERRN spricht aber das Wort erfüllt sich nicht, es ist ein Wort, das der HERR nicht geredet hat. Der Prophet hat es anmaßend gesprochen; fürchtet ihn nicht“ (Dtn 18-21). 

Hätten wir diesen einfachen Test befolgt, wäre die Karriere von Neil Ferguson vor zwei Jahrzehnten als beendet worden er sagte wiederholt den Untergang voraus von der Maul- und Klauenseuche bis zur Vogelgrippe. IHME wäre seit den frühesten Tagen der Sperrung in Vergessenheit gelacht worden.

https://twitter.com/JamesTodaroMD/status/1302617505106722818

Das waren keine Propheten, die uns vor der Zukunft warnten. Sie waren gewinnbringende Scharlatane, die wussten, wofür sie bezahlt wurden, um sie vorherzusagen. Ihre Ausbildung lehrte sie, dass dies völliger statistischer Kunstfehler war, aber keiner von ihnen hatte Einwände dagegen, wie ihre Arbeit verwendet wurde. Es wurde als Propaganda produziert und sie freuten sich, ihren Wohltätern zu gefallen.

Eine zweite Klasse von Experten, auf die ich die Aufmerksamkeit lenken möchte, sind die Ökonomen, die vorhergesagt haben, dass es aufgrund von Lockdowns und freiem Geld keinen wirtschaftlichen Schaden und keine Inflation geben würde. Sie haben bereits in Ihrem ersten Wirtschaftskurs gelernt, dass es so etwas wie ein kostenloses Mittagessen nicht gibt und dass das Stoppen der heimischen Produktion beim Gelddrucken zwangsläufig zu einem Rückgang des realen Wohlstands und einer massiven Inflation führen würde. Doch du hast Frieden und Wohlstand prophezeit! Ihre Karriere und Ihr Ruf sollten sich niemals erholen. 

Sowohl die Israeliten als auch die Christen wurden gewarnt, sich vor Personen in Acht zu nehmen, die von ihrem Anspruch profitieren wollen, die Zukunft zu kennen. Wenn ein Experte das nächste Mal versucht zu prophezeien, lass ihn seinen ganzen Ruf und seine Karriere darauf setzen, dass er richtig liegt. Vielleicht entsteht dann etwas Demut und Ehrlichkeit. In der Zwischenzeit eine einfache Regel zum Leben: Ignorieren Sie alle weiteren Behauptungen über die Zukunft von denen, die sich in der Vergangenheit gewaltig geirrt haben. 



Veröffentlicht unter a Creative Commons Namensnennung 4.0 Internationale Lizenz
Für Nachdrucke setzen Sie bitte den kanonischen Link wieder auf das Original zurück Brownstone-Institut Artikel und Autor.

Autor

  • Rev. John F. Naugle

    Reverend John F. Naugle ist der Pfarrvikar der St. Augustine Parish in Beaver County. BS, Wirtschaftswissenschaften und Mathematik, St. Vincent College; MA, Philosophie, Duquesne University; STB, Katholische Universität von Amerika

    Alle Beiträge

Spenden Sie heute

Ihre finanzielle Unterstützung des Brownstone Institute kommt der Unterstützung von Schriftstellern, Anwälten, Wissenschaftlern, Ökonomen und anderen mutigen Menschen zugute, die während der Umwälzungen unserer Zeit beruflich entlassen und vertrieben wurden. Sie können durch ihre fortlaufende Arbeit dazu beitragen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Abonnieren Sie Brownstone für weitere Neuigkeiten

Bleiben Sie informiert mit Brownstone